Regenerative Energien und Haustechnik

Luft, Wasser und Wärme: Alles eine Frage der Haustechnik.

Ist es möglich, durch moderne Technologien Energie zu sparen und zudem die Wohnqualität zu steigern? Und welche Vorteile haben regenerative Energien für mich? Welche Technologie passt zu Ihrer Lebensweise?

Der Wunsch:
Ein modernes Haus, höchster Wohnkomfort und natürlich geringem Energieverbrauch, individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt.

Die Möglichkeit:

Egal ob Kostenersparnis, Unabhängigkeit von Preisentwicklungen oder auch Komfortsteigerungen – die richtige Haustechnik bewirkt viel.

Einige Beispiele:

Fußboden- und Wandheizungen

Strahlungswärme sorgt für Oberflächentemperaturen und verhindert Luftumwälzugenen.
Gleichzeitig sind solche Heizungen effizienter und harmonieren sehr gut mit Solarheizungen und Wärmepumpen.

Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig und oftmals miteinander kombinierbar.

Thermische Solaranlagen

Die thermischen Solaranlagen erwärmen das benötigte Brauchwasser und können so auch die Heizungen unterstützen. Klar ist, die Sonne schickt Ihnen keine Rechnung!

Lüftungsanlage

Die mechanische Lüftungsanlage sorgt für ständig frische Luft im Haus. Durch die Wärmerückgewinnungs-
anlage
sind Energieverluste deutlich geringer als bei der klassischen Fensterlüftung. Gerade für Allergiker bietet eine Lüftungsanlage eine Erhöhung der Lebensqualität um sich vor ungewollten Inhalten der Luft zu schützen.

Photovoltaikanlage

Durch eine Photovoltaikanlage können Sie Ihren eigenen Strom produzieren. Auch betriebswirtschaftlich kommen sie mit der für 20 Jahre vom Staat garantierten Einspeisevergütung sicher und schnell in die „schwarzen Zahlen.“

Schutz & Steuerung

Durch ein BUS-System können Sie nicht nur Ihr komplettes Gebäude steuern, Sie können sich zudem  durch eine abgeschirmte Hausinstallation und Netzfreischaltung  vor Elektrosmog schützen.

Wärmepumpe - Nutzung der Umweltenergie

Circa dreiviertel der benötigten Energie zum Heizen bezieht die Wärmepumpe aus der Umwelt, für das restliche Viertel  benötigte sie beispielsweise Strom als Antriebsenergie für den Verdichter.

Die verschiedenen Wärmequellen:

  • Erdreich: Sole/Wasser WP d.h. Erdwärme wird durch Sole und Nutzung für die Erwärmung aufgenommen
  • Luft: Luft/Wasser WP Grundwasser: Wasser/Wasser WP

Argumente für den Einsatz von Wärmepumpen:

  • Nutzung von regenerativen Energien
  • Ressourcen werden geschont
  • Schadstoffemissionen werden reduziert
  • Vorteile bei der Einhaltung der EnEV-Anforderungen
  • Flexiblere Einsatzorte
  • Schornstein/Abgasleitung wird nicht benötigt
  • Brennstofflagerräume/ Gasanschlüsse werden eingespart
  • Ggf. Unterstützung durch Fördermittel bzw EVU
  • Keine lästigen Schornsteinfeger-Messungen
  • Bis zu 40% günstigere Betriebskosten gegenüber konventioneller Wärmeerzeugung

Die Alternativen gehen natürlich noch weiter Hinaus. Gerne unterstützt und berät Sie das Team von Arche Naturhaus welche Technologien für Ihre Bedürfnisse und spezielle Lebensweise geeignet ist